Zur Person

DrossmannP080424-0039

•    Jahrgang 1978, geboren in Füssen am Lech
•    Abitur 1998 am Carl-Humann-Gymnasium in Essen-Steele
•    Studium der Anglistik und der Philosophie für das Lehramt Sekundarstufe I + II  an der Universität Duisburg-Essen
•    Student Teacher Placement in Annan, Schottland – Drei Lehrproben im Fach Philosophie (Unterrichtssprache Englisch) durch das Council of Dumfries&Galloway mit voller Punktzahl absolviert
•    Zusatzqualifikation fachspezifisches Englisch: „The Language of Psychology“ bei Dr. Frank Mertesdorf und Anthony Allport
•    Mehrjährige Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Pädagogische Jugendforschung der Universität Essen unter Leitung von Prof. Dr. Wilfried Breyvogel
•    Projektarbeit und Einzelfallforschung, Schwerpunkte: (Jugend-) Gewalt, psychische Störungen des Jugendalters und der Adoleszenz, Persönlichkeitsstörungen, Borderline
•    Näheres zu meiner Lehrerfahrung entnehmen Sie bitte meinem Profil bei XING
•    Publikationen:
⁃    Droßmann, Christian: Innenansichten einer Großstadthauptschule. Perspektiven aus dem Projekt „Krisenhafte Schülerbiographien“, in: Helsper, Werner / Hillbrandt, Christian / Schwarz, Thomas: Schule und Bildung im Wandel. Anthologie historischer und aktueller Perspektiven, Wiesbaden (VS-Verlag) 2009, S. 435ff. (Textauszug)
⁃    Droßmann, Christian: Genese einer Borderline-Persönlichkeit – Die Folgen früher Ablehnungserfahrungen am Beispiel Sonja, in: Breyvogel, Wilfried: Wie aus Kindern Risikoschüler werden. Fallstudien zu den Ursachen von Bildungsarmut, Frankfurt a.M. (Brandes & Apsel) 2010